Details

News

Neue Trends im nördlichsten Anbaugebiet Saale-Unstrut

06.03.2018

Neben der wunderschönen Kulturlandschaft und vielen touristischen Highlights, wie zum Beispiel dem Naumburger Dom, konnten Deutschlands Weinmajestäten im sechsten Teil ihrer 13-teiligen Tournee tief in die Weinbaugeschichte eintauchen und neue Trends entdecken.

 


Weißburgunder & Riesling!? Saale-Unstrut hat weitaus mehr zu bieten, schreiben die Repräsentantinnen in ihrem Bericht:

Blauer Zweigelt, André und viele weitere Rebsorten bereichern die Vielfalt des Anbaugebietes, sagen Katharina Staab (Deutsche Weinkönigin) sowie Charlotte Freiberger und Laura Lahm (Deutsche Weinprinzessinnen).

Durch das "cool climate" in Kombination mit Muschelkalk- und Buntsandsteinböden gedeihen hier filigrane, feinfruchtige Weine.

Auch spritzige, feinperlige Sekte standen auf dem Programm. Vom fruchtigen Kerner bishin zum klassischen Champagnercuvee hat Saale-Unstrut einiges zu bieten.

Neuster Trend, alkoholfreier Sekt.Auch hier konnten wir uns bei der Rotkäppchen-Mumm Sektkellerei von der besonderen Qualität überzeugen.

Zum kröneden Abschluss besuchten wir das Landesweingut Kloster Pforta. Auch hier konnten wir einen Blick hinter die Kulissen genießen und unseren Besuch mit einer umfangreichen Weinprobe ausklingen lassen.

Begleitet wurden wir von Juliana Beer, amtierende Gebietsweinkönigin, sie hat uns ihr geballtes Wissen und ihre Leidenschaft für Saale-Unstrut, die Winzer und ihre Weine vermittelt.

Liebe Grüße

Charlotte, Katharina & Laura

Mehr Informationen: www.natuerlich-saale-unstrut.de

Besonderen Dank an: Rotkäppchen Sektkellerei, Winzervereinigung Freyburg - Unstrut eG,
Weingut Pawis, Wein- Und Sektmanufaktur Naumburg, Landesweingut Kloster Pforta, 
Weinkönigin Saale-Unstrut

Mehr Beiträge der DeutschlandTour-Serie:

Ahr

Franken

Mosel

Nahe

Rheingau

Rheinhessen

Saale-Unstrut