Kandidatinnen


Carolin Hillenbrand

Hessische Bergstraße

Carolin Hillenbrand

Geburtstag: *24.11.1992

Wohnort: Heppenheim

Beruf: Doktorandin der Politikwissenschaft

"Be the change you want to see in the world." Dieses Motto spiegelt sich auch in Carolins Studienwahl und ihrer Lebenseinstellung wider.

Ihren Master of Arts absolvierte sie in Politikwissenschaft und Theologie. Derzeit promoviert sie im Bereich Internationale Beziehungen. Sozial engagiert sie sich vielfach zum Beispiel als Organistin, Messdienerin, oder bei der internationalen Jugendbewegung Coexister, die sich für ein friedliches Zusammenleben unterschiedlicher Kulturen und Religionen einsetzt. So verwundert es kaum, dass die 26jährige fünf Sprachen zu ihrem Repertoire zählt und bereits Länder aller Kontinente bereist hat, darunter auch Peru.

Kreatives Schreiben liegt ihr besonders, beispielsweise für Reisetagebücher und Wine-Slams. Da Carolin aus einer Winzerfamilie stammt, gehört Wein seit frühester Kindheit zu ihrem Leben dazu: „Laut Erzählungen durften wir schon bei der Taufe ein Tröpfchen Eiswein vom Finger unseres Großvaters Heinrich Hillenbrand probieren.“ Der Wunsch, Deutsche Weinkönigin zu werden, entstand früh: „Als mir 2001 die erste Deutsche Weinkönigin von der Hessischen Bergstraße einmal spaßeshalber ihre Krone aufsetzte, wusste ich: So eine Königin möchte ich auch mal werden.“ Für Carolin ist die Krone der Weinkönigin „ein ‘goldiges‘ und sympathisches Symbol, das für das Talent und die Aufgabe steht, Menschen weltweit für den deutschen Wein zu gewinnen.“