Kandidatinnen


Lisa Leinemann

Sachsen

Lisa Leinemann

Geburtstag: *10.09.1991

Wohnort: Meißen

Beruf: Diplom-Wirtschaftsingenieurin, HR-Businesspartner bei Hitachi Automotive Systems

„Gemeinsam mit meinen Lieben zu einem guten Glas Wein auch ein von mir selbst zubereitetes Gericht zu genießen, ist für mich ein Quell der Freude“, erzählt Lisa Leinemann.

Die 28jährige liebt Filmklassiker, wie die Rocky-Reihe mit Sylvester Stallone. „Diese Filme zeigen, wie wichtig es ist, im Leben zu kämpfen – und dass voller Einsatz meistens belohnt wird“, findet die Personalerin. Lisa kommt aus der Weinregion Meißen, und bereits als Kind schlenderte sie durch die Weinberge und beging dabei den einen oder anderen Mundraub. „Für mich ist die Weintraube einfach außergewöhnlich, weil es ihr gelingt, eine große Vielfalt an Aromen zu erzeugen“, erklärt Lisa. Die Frage nach einem Lieblingswein kann sie nur schwer beantworten, aber „zum Spargel darf es gerne ein trockener Goldriesling sein.“ Für die Zukunft wünscht sie sich einen eigenen Weinberg. Nicht nur, um Wein selbst zu produzieren, sondern auch, um aktiv zum Erhalt des Kulturguts Wein beizutragen, wie sie es bereits als Gebietsweinkönigin tut. „Man merkt, dass Sie das Amt wirklich gerne machen.“ Diesen Satz bekommt Lisa öfter zu hören, und das erfüllt sie mit Stolz. Deutscher Wein wird ihrer Meinung nach in einigen Punkten immer noch unterschätzt. Als Deutsche Weinkönigin möchte sie sich deshalb für dessen Image besonders stark einsetzen.