Carolin Hillenbrand (Hessische Bergstraße)

Finalistinnen

Carolin Hillenbrand (Hessische Bergstraße)


Carolin Hillenbrand, *24.11.1992, Heppenheim

BERUF: Doktorandin der Politikwissenschaft an der Rupprecht-Karls-Universität

Carolin Hillenbrand präsentierte sich im Vorentscheid wissensstark und sicher. Sie bedankte sich eingangs bei der "größten Delegation von der Hessischen Bergstraße, die je zu einem Vorentscheid angereist ist" und zeigte ihre literarischen Fähigkeiten in einem "Wein-Slam". Sie vermochte einem Laien den Begriff Cuvée anschaulich zu erklären und hatte zahlreiche Vorschläge parat, wie sie deutsche Weine im Ausland bewerben würde.

Die vielseitigen Talente der 26jährigen hielt auch der Einspielfilm fest: Zahlreiche Auslandsaufenthalte ergänzten ihr Studium der Internationalen Beziehungen, und neben ihrem Interesse für Kultur, Wein und Literatur beherrscht sie auch das Orgelspielen. Ein Amt als Weinhoheit hat in ihrer Familie bereits Tradition: Ihre Mutter war die 33. Gebietsweinkönigin der Hessischen Bergstraße, Carolin ist die 66.

In ausgezeichnetem Englisch erläuterte sie die Aufgaben und Vorzüge einer Winzergenossenschaft. Bei den Wein-Nachrichten zeigte sie gemeinsam mit Anna Göhring aus Rheinhessen und Carolin Meyer aus Franken, dass sie zu allen Wein-Themen voll auf der Höhe ist. Da ist im Finale alles drin!

Vorentscheid_Carolin_Hillenbrand_1.jpg
Vorentscheid_Carolin_Hillenbrand_2.jpg
Weinnachrichten_Carolin_Hillenbrand_1.jpg
Weinnachrichten_Carolin_Hillenbrand_2.jpg