Finalistinnen 2019

Das sind die Finalistinnen!


Laura Gerhardt, Mosel

Laura Gerhardt offenbarte gleich zu Beginn ihre niederländischen Wurzeln und ihre Begeisterung für das niederländische Königshaus. Sie begrüßte das Publikum gekonnt in ihrer "zweiten Muttersprache" - und bewies damit, dass sie in ihrer Heimat als Weingästeführerin bei den Touristen aus dem Nachbarland ganz sicher sehr beliebt ist. Weiterlesen

Katharina Bausch, Rheingau

Katharina Bausch aus dem Rheingau stellte sich in der Vorentscheidung fröhlich und locker den Fragen der Masterjury. Sie führte zutreffend aus, was Perlwein und Sekt voneinander unterscheidet und erklärte mit ansteckender Begeisterung, welche roten Rebsorten sie Gästen in einer Weinprobe präsentieren würde. Weiterlesen

Angelina Vogt, Nahe

Angelina Vogt von der Nahe plauderte zu Beginn des Vorentscheids mit Moderator Holger Wienpahl über ihre Begeisterung für Japan und begrüßte das Publikum charmant auf Japanisch. In der Fachbefragung glänzte die 25jährige mit Wissen und Fachbegriffen. Weiterlesen


Carolin Hillenbrand, Hessische Bergstraße

Carolin Hillenbrand präsentierte sich im Vorentscheid wissensstark und sicher. Sie bedankte sich eingangs bei der "größten Delegation von der Hessischen Bergstraße, die je zu einem Vorentscheid angereist ist" und präsentierte ihre literarischen Fähigkeiten in einem "Wein-Slam". Weiterlesen

Julia Sophie Böcklen, Württemberg

Julia Sophie Böcklen aus Württemberg präsentierte sich auf der Bühne ausgesprochen unterhaltsam und sympathisch. Sie plauderte mit Holger Wienpahl über ihre persönliche Bestzeit im Halbmarathon und dann aus dem Nähkästchen: "Einstellungskriterium" für einen potentiellen Partner sei eine hohe Affinität zu Muskateller. Weiterlesen

Miriam Kaltenbach, Baden

Winzerin Miriam Kaltenbach aus Baden legte im Vorentscheid einen charmanten Auftritt hin, der niemanden zweifeln ließ, dass sie über jede Menge Weinwissen verfügt. Sie erläuterte in der Fachbefragung die Unterschiede zwischen ökologischem und biodynamischem Weinbau und wusste zu erklären, was Marken- bzw. Winzersekt ausmacht. Weiterlesen