Kandidatinnen


Tatjana Schmidt

Rheingau

Tatjana Schmidt

Geburtstag: *7.12.1992

Wohnort: Walluf

Beruf: Winzerin, Studentin für Weinbau und Oenologie an der Hochschule Geisenheim

„Die Krone der Deutschen Weinkönigin ist die charmanteste, glanzvollste und schönste Weise, den deutschen Wein zu repräsentieren“, findet Tatjana Schmidt aus Walluf.

Nach einem kurzen Umweg über zwei Semester Medien- und Kommunikationsmanagement absolvierte die 25jährige ihre Winzerausbildung auf Schloß Johannisberg als eine von drei Jahrgangsbesten und begann dann mit dem Studium für Weinbau und Oenologie an der Hochschule Geisenheim. Was sie am Winzerberuf schätzt? „Dass man im Keller seine Ruhe hat“, entgegnet sie prompt, „reine Büroarbeit ist nichts für mich.“ Sie ist im elterlichen Betrieb mit 10ha Rebfläche aufgewachsen und kennt daher die Herausforderungen, aber auch die spannende Bandbreite des Berufs.

Auch wenn sie als Rheingauerin natürlich – politisch korrekt und heimatverbunden – den „trockenen, unkomplizierten, geradlinigen Riesling ohne viel Schnickschnack“ ihren Lieblingswein nennt, schätzt sie die Vielfalt der weiteren deutschen Rebsorten ebenso. Und im heimischen Betrieb stehen neben Riesling unter anderem Grau- und Spätburgunder, Chardonnay und Sauvignon Blanc auf der Weinkarte. Ausgleich findet Tatjana bei Showtanz und Yoga, „einmal um die ganze Welt“ nennt sie als ihr Traumurlaubsziel. Gerne möchte sie ein Auslandspraktikum in Südamerika machen, auch wenn dann vorher noch ein „Crashkurs“ für Spanisch erforderlich ist.

Zum Video-Portrait des SWR