Charlotte Freiberger (Hessische Bergstraße)

Finalistinnen

Charlotte Freiberger (Hessische Bergstraße)


Charlotte Freiberger, *8.05.1991, Heppenheim

Beruf: Winzerin im elterlichen Weingut

Die Winzerin Charlotte Freiberger von der Hessischen Bergstraße präsentierte sich im Vorentscheid souverän und wissenstark. Gleich eingangs beeindruckte sie mit ihrer umfassenden Erklärung zur Edelpilzfäule Botrytis und erläuterte gekonnt, was man unter einem Wein mit der Bezeichnung „Cuvée Pinot“ versteht.

Aufgewachsen im elterlichen Betrieb mit 16 Hektar Weinbau war sie schon früh fasziniert von der Natur und stets gerne draußen unterwegs. Die 26-jährige hat Auslandserfahrungen in Frankreich und Neuseeland gesammelt und ihr Master-Studium für Weinbau, Önologie und Weinwirtschaft in Geisenheim sowie an der Universität für Bodenkultur in Wien mit einem „Double Degree“ abgeschlossen. Sie ist dann in den elterlichen Betrieb eingestiegen, in dem sie vielfältige Aufgaben vom Außenbetrieb über den Weinausbau bis hin zur Vermarktung wahrnimmt. Durch ihren Freund, der ebenfalls Winzer ist, ist sie mit der Pfalz verbunden, und in Praktika hat sie Württemberg und den Rheingau kennengelernt.

Im Wein-Quickie des Vorentscheids hatte Charlotte zügig passende Begriffe zu „Rosé“ parat. In den Weinnachrichten entlarvte sie gleich eine ganze Reihe von Fehlern und zeigte damit, dass sie zu allen Wein-Themen voll auf der Höhe ist. Ihre englischen Sprachkenntnisse stellte sie mit der tadellosen Erklärung von Rosé ebenfalls glänzend unter Beweis. Da ist im Finale alles drin!

HB_Vorentscheid_DWK2017__54.jpg
HB_Vorentscheid_DWK2017__55.jpg
HB_Vorentscheid_DWK2017__9.jpg
HB_Vorentscheid_DWK2017__56.jpg
Vorentscheid_DWK2017__87_KS_CF.jpg