Details

News News

Last Call: Fachseminar für Weinmajestäten

12.11.2018

Menschen für deutsche Weine begeistern. Eine der großen Aufgaben der Weinmajestäten. Amtierende und künftige Orts- und Gebietsweinhoheiten treffen sich am 23. und 24. November 2018 zu Fortbildung und Erfahrungsaustausch:


Wer das Seminar jetzt noch buchen möchte, muss sich beeilen: Anmeldemaske

Das Seminar des Deutschen Weininstituts (DWI) vertieft Fachwissen und pflegt das Netzwerk der majestätischen Botschafterinnen für Weinland Deutschland.

Lernziel: Authentische und ausdrucksstarke Moderation.

Nicht überall passt die gleiche Weinansprache. Die Zielgruppe, der Anlass sollte gut gekannt sein, um dann die passenden „Worte“, Ideen und Möglichkeiten der Moderation zu wählen - authentisch und ausdrucksstark.

"Ich möchte gerne den jungen Frauen etwas aus meinem Erfahrungsschatz weitergeben", sagt Simone Renth-Queins, Leiterin des Seminars, die als ehemalige Deutsche Weinkönigin und bis heute als Moderatorin viele Erfahrungen in Moderation, bei Veranstaltungen und in der Öffentlichkeitsarbeit gesammelt hat.

Weinansprache spannend formulieren

Weinsensorik und Weinbeschreibung sind ein größerer Bestandteil des Seminares. Um eine gute Präsentation vorzubereiten ist es wichtig, sensorische Grundlagen und die Weine zu verstehen und dies auch spannend zu formulieren.

Die Kombination von Wein und Speise ist ein großes Spielfeld. Beim Dinner am Abend gibt es hierzu in lockerer Atmosphäre viele Inputs.

Rhetorik und Umgang mit Medien

Um die Besonderheiten der13 deutschen Weinregionen näher kennen zu lernen, werden diese von den Teilnehmerinnen in Gruppen erarbeitet und danach vorgestellt. Hierbei trainieren wir die Rhetorik.  

Frau Dr. Steinhammer, Leiterin der Deutschen Weinakademie (DWI) entführt die Teilnehmerinnen zum Thema Wine in Moderation. Ein wichtiges Kapitel, mit dem sich Weinmajestäten auch auseinandersetzen sollten. Umgang mit den Medien. Was ist richtig – was falsch. Kurz nehmen wir uns Zeit für einen Austausch über gute und weniger erfreuliche Erfahrungen und wie man damit umgeht.

Weinanbau und Weinausbau

Abschließend besuchen wir ein Weingut. Hier dürfen alle Fragen zum Weinanbau und Weinausbau gestellt werden, die noch offen sind.

Simone Renth-Queins Idee war es, ein abwechslungsreiches Seminar zu kreieren, welches verschiedene Facetten beinhaltet. Mit Themen, welche man als Weinmajestät immer wieder als Handwerkszeug benötigt.

Stimmen ehemaliger Teilnehmerinnen

„Super Team, gute Organisation, keine Langeweile.“

„Es waren zwei wunderbare, intensive und wissenswerte Tage.“

„Super, dass es so ein Seminar gibt.“

„Tolle Atmosphäre, viel Spaß, sehr interessanter Austausch mit anderen Majestäten.“

„Sehr gute, herzliche, kompetente Seminarleitung.“

"Weinmajestäten sind Publikumsmagneten", sagt Frank Schulz, Kommunikationschef im Deutschen Weininstitut (DWI). Sie überzeugen durch Wissen und die Fähigkeit, Menschen für Weinkultur zu begeistern. Das DWI unterstützt daher aktuelle oder künftige Weinmajestäten auf Orts-, Gebiets- und Landesebene, so Schulz.

"Majestäten sind nicht nur Botschafterinnen für unsere heimischen Weine, sondern auch ein effektives Bindeglied zwischen der Branche und Weinfreunden einerseits sowie den Medien andererseits", so Schulz. Es müsse darauf geachtet werden, dass interessierte Veranstalter einen "aktiven, inhaltlichen Part für die Weinmajestäten einplanen", so Schulz.

Alle Infos zu Majestäten-Workshops

www.deutscheweinkoenigin.de

Facebook Fanseite Deutsche Weinkönigin

Instagram: germanwineambassadors