Weinprinzessin 2

Natalie Henninger – Deutsche Weinprinzessin (*15.12.1990)

Natalie Henninger ist mit ihren 21 Jahren die jüngste im Trio der Deutschen Weinmajestäten von 2012/2013. Die Badenerin wuchs am Kaiserstuhl in Endingen-Königschaffhausen auf, der Vater ist Verkaufsleiter der Winzergenossenschaft Königschaffhausen-Kiechlinsbergen.

Von klein auf begleitete Natalie die Leidenschaft für Wein. Der berühmte Kaiserstuhl faszinierte sie schon immer. Ihr Lieblingsbuch ist übrigens ein Weinkrimi von Max Moritz, der während der Ihringer Weintage spielt.


Aber auch weiter entfernte Gebiete besucht Natalie gern: die 21-Jährige reist gerne und viel und spricht vier Fremdsprachen. In Marokko, Schweden, Japan und Südafrika ist sie schon gewesen. Die quirlige Natalie ist immer neugierig auf Neues, auch musikalisch erkundet sie gerne alle Facetten, von der Rockmusik bis zur Klassik, die sie selbst auf der Querflöte und dem Piano spielt. Bei der Wahl zur Deutschen Weinkönigin verblüffte Natalie Jury und Zuschauer mit einer selbst gedichteten Ode an den Weißherbst, mit dem sie auch sich selbst ein wenig auf die Schippe nahm.

Im Oktober hat Natalie ihr Studium der Weinbetriebswirtschaft in Heilbronn begonnen, in der heimischen Winzergenossenschaft hat sie sich schon um Verkauf und Marketing gekümmert. "Die Zukunft gehört denen, die an die Schönheit ihrer Träume glauben", ist einer von Natalies Lieblingssprüchen. Was genau ihr die Zukunft bringt, weiß sie noch nicht genau – mit Wein aber wird es in jedem Fall zu tun haben. "Wein verbindet", sagt sie, "egal in welcher Sprache und mit welchem Wein." Ein Jahr hat sie schon der Badischen Weinkönigin gewidmet – seit dem 29. September 2012 ist sie Deutsche Weinprinzessin.


Bei Julia Bertram zu Hause an der Ahr 12

Der Blick auf Dernau unten an der Ahr ist idyllisch, und für Julia Bertram ein ganz besonderer: "Hallo Dernau, du hast mich wieder!", geht der 22-Jährigen dann durch den Kopf. Die Reben an den steilen Hängen, die Schieferfelsen, die Kirche von Dernau mitten zwischen den Häusern: "Das ist für mich Heimat", sagt Julia.

weiterlesen

Anna Hochdörffer kommt aus einer alteingesessenen Winzersfamilie in Nussdorf in der Pfalz. Ihre Familie betreibt dort schon seit 1528 Weinbau. Annas Eltern, beide Winzermeister, bauten den Betrieb von vier Hektar zu einem modernen Weingut von 40 Hektar Fläche aus.

weiterlesen