Silena Werner (Franken)

Finalistinnen

Silena Werner (Franken)


Silena Werner, *19.09.1996, Stammheim

Beruf: Groß- und Außenhandelskauffrau, Vertriebsangestellte im Agrarhandel

Die Fränkin Silena Werner erzählte im Vorentscheid nicht nur von ihrer Liebe zum Wein, sondern auch von ihrem Engagement für die Kinderkrebshilfe. In der Fachbefragung erläuterte die 21jährige die Rolle des Weintourismus für den Ab-Hof-Verkauf und wusste verständlich zu erklären, was Spontangärung bedeutet.

Im Alter von 15 Jahren begann sie, neben der Schule in einer Heckenwirtschaft zu jobben, lernte dabei die Winzer und ihre Weine kennen und schätzen. Mit 18 vertrat sie Stammheim auf Anfrage des örtlichen Winzervereins für zwei Jahre als Weinprinzessin und nahm in dieser Zeit schon rund 200 Termine wahr. Beruflich hat sie ebenfalls mit Winzern zu tun, da sie im Vertrieb eines Landhandels für genau jene Produkte zuständig ist, die Weinerzeuger tagtäglich benötigen. Als Fränkische Weinkönigin lässt sie diese Arbeit zunächst einmal ruhen, um das Gebiet zu repräsentieren und so viele Weinerlebnisse wie möglich zu sammeln.

Dass sie internationale Erlebnisse meistern kann, bewies sie beim Vorentscheid, als sie einem New Yorker Taxifahrer auf Englisch zu erklären hatte, was eine Spätlese ist. Im Wein-Quickie mit Andrea Ritz aus Württemberg fielen die richtigen Begriffe zum Thema „Sekt“, und in den Weinnachrichten wusste Silena u.a. zu korrigieren, dass die beliebtesten Bukettrebsorten hierzulande Bacchus und Scheurebe sind. Beste Voraussetzungen für ein tolles Finale!

Vorentscheid_DWK2017__19_SW.jpg
Vorentscheid_DWK2017__5_SW.jpg
Vorentscheid_DWK2017__18_SW_HW.jpg
Vorentscheid_DWK2017__50_MM_SW_SK.jpg
Vorentscheid_DWK2017__20_SW.jpg