Details

Ein neues Schmuckstück für die Königin

11.11.2016

Hier etwas ziehen, dort etwas drücken, dann passt es doch: Dirk Richter hat der deutschen Weinkönigin Lena Endesfelder das traditionelle Weincollier der Industrie- und Handelskammer (IHK) Trier überreicht.


Zuvor musste das vom Trierer Goldschmiedemeister Alfred Füting gestaltete Collier noch erweitert werden. Für eine weitere Gravur fanden die Schmiede auf dem 16 Jahre alten Schmuckstück schlicht keine freie Stelle mehr. "Und der Name Endesfelder ist jetzt nicht gerade platzsparend", sagte IHK-Hauptgeschäftsführer Jan Glockauer mit einem Augenzwinkern.

IHK-Präsident Peter Adrian schloss mit reichlich Lob an: "Sie sind die ideale Besetzung für diese Stelle."  Lena Endesfelder habe nicht nur reichlich Charme und Anmut, sondern verfüge auch über ein fundiertes Fachwissen. Die 23-Jährige arbeitet bereits in dritter Generation im Weingut ihrer Familie in Mehring. "Nach meinem Jahr als Weinkönigin will ich dort auch wieder mehr tun", sagte sie. Im Moment führt sie das klassische Leben einer Weinmajestät. "Nächste Woche fliege ich nach  Kanada, nächstes Jahr wahrscheinlich nach Asien." Dabei nehme sie aber auch viel für sich mit: "Man sieht unheimlich viele andere Weingüter. Von den Eindrücken profitiert man natürlich."

Weiteres Lob gab es von Dirk Richter, Vorsitzender des IHK-Weinausschusses. "Ich bin sehr glücklich über die Wahl." Richter ist überzeugt, dass Endesfelder dem regionalen Wein zu noch mehr Beliebtheit verhelfen könne - nicht nur im Ausland, sondern auch in Deutschland. Jeder Deutsche trinke im Schnitt etwa 25 Liter Wein pro Jahr. "Die Zahl der Weintrinker hat sich in der vergangenen Zeit so gut wie nicht verändert", sagte Richter. Peter Adrian scherzte: "Das kommt spätestens, wenn die Autos autonom fahren können."

Jede Deutsche Weinkönigin darf das IHK-Weincollier tragen, in das die Namen der vorangegangenen Majestäten eingraviert sind. Mit Lena Endesfelder ist nun schon die dritte deutsche Weinkönigin aus Mehring im Amt. Das aktuelle Collier ist seit 2000 im Einsatz und wurde von Herbert Reh gestiftet, der vor wenigen Wochen gestorben ist.

Deutsche Weinkönigin Lena Endesfelder und Dr. Dirk Richter, Vorsitzender des IHK-Weinausschusses

Albrecht Ehses, IHK-Geschäftsführer Wein und Tourismus, Dr. Dirk Richter, Vorsitzender des IHK-Weinausschusses, die Deutsche Weinkönigin Lena Endesfelder und IHK-Präsident Peter Adrian (von links)